News
Professor Dr. Maik Dierkes ausgezeichnet für excellente Lehre

Professor Dr. Maik Dierkes ausgezeichnet für excellente Lehre

Große Freude an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät - der Preis für exzellente Lehre der Leibniz Universität Hannover 2020 geht an einen Wirtschaftswissenschaftler. Das Präsidium der Universität ist der Nominierung durch die Studierenden gefolgt und verleiht Professor Dr. Maik Dierkes diesen bemerkenswerten Preis.

Was zeichnet einen guten Hochschullehrer aus? Die didaktische Begabung, Fachwissen, Praxisbeispiele, neue Forschungsergebnisse, Anekdoten, Spaß und Spannung so in den Vorlesungen zu verknüpfen, dass sie Motivation bei den Studierenden und Begeisterung für das Fach erzeugen und ein herausragendes Engagement, um auch in Corona-Zeiten mit ansprechenden digitalen Lehrangeboten den Prüfungserfolg zu sichern - genau das bescheinigen die Studierenden dem Professor am Institut für Banken und Finanzierung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

„Gute Lehre ist mir immer wichtig gewesen. Ich kenne das noch aus meinem eigenen Studium und fand es immer toll, mit welchem Elan mancher Dozent und manche Dozentin an die Lehre herangegangen ist“, beschreibt Maik Dierkes seine eigene Motivation. „Wir bilden Studierende aus und Studierende gehen in relativ kurzer Zeit in die Gesellschaft und wirken dort als Multiplikatoren – manchmal schneller als so manches Forschungsergebnis. Und deshalb ist sehr gute Lehre eben so wichtig.“

Welchen Stellenwert die Qualität der Lehrveranstaltungen an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät besitzt, zeigt ein Blick auf die Liste früherer Preisträger. Prof. Dierkes folgt mit der Ehrung seinem Finance-Kollegen Prof. Dr. Marcel Prokopczuk. Und mit Dr. Florian Leydecker (Fakultät für Mathematik und Physik) gewann im vergangenen Jahr ebenfalls ein von den Studierenden der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät vorgeschlagener Dozent den begehrten Preis.

„Mir war relativ schnell klar, dass ich Videos produzieren möchte, weil ich mir nicht sicher war, wie gut die Internetverbindung bei den Studierenden ist und wie gut die Systeme funktionieren. Anfangs war die Motivation sehr groß, dann gab es die ersten technischen Schwierigkeiten“, schildert der Geehrte den persönlichen Erkenntnisprozess. Dass er durchaus humorvoll mit der eigenen Fehlbarkeit umgehen kann, schildert ein Video, welches anlässlich der digitalen Ehrung durch das Präsidium der LUH auf der Website der Universität veröffentlicht wurde.

Es zeigt auch, wie wichtig Prof. Dierkes ist, dass dieser Lehrpreis keine Einzelleistung ist. Schon wenige Stunden nach der Bekanntgabe seiner Nominierung wandte er sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seines Instituts und der Dekanate der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. „Ich betrachte dies als großartige Teamleistung von uns allen. Mehrfach musste ich Sie mit meinen Fragen zur Technik, zur Lehrplanung, zu Inhalten etc. nerven, die Sie geduldig beantwortet und bearbeitet haben. […] Ich kann aus meiner „vor-professoralen“ Vergangenheit, auch als IT-Verantwortlicher des Lehrstuhls, nur erahnen, welche kleinen und großen Handgriffe – oftmals verdeckt im Hintergrund – von Ihnen dafür nötig waren. Herzlichen Dank dafür!“

Was zeichnet einen guten Hochschullehrer aus? Dass er Studierende und Mitarbeitende gleichermaßen zu motivieren versteht.

 

Zum Preis für exzellente Lehre der LUH

An der Leibniz Universität werden seit 2008 herausragende Hochschullehrerinnen und -lehrer mit dem Preis für exzellente Lehre ausgezeichnet. Mit Prof. Dr. Marcel Prokopczuk und Dr. Florian Leydecker erhielten bereits 2015 und 2019 Lehrende an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät diese Auszeichnung. Die Ehrung durch das Präsidium ist mit 5.000 Euro dotiert.