Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Banken und Finanzierung
Logo Leibniz Universität Hannover
Institut für Banken und Finanzierung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Ausführliche Darstellung


Bachelor

Betriebswirtschaftslehre V

Wiederholungstutorium zu Investition und Finanzierung (70080)

BlockveranstaltungTutor

Inhalt:

Die Veranstaltung dient der Vorbereitung auf die Wiederholungsprüfung BWL V und behandelt die Schwerpunkte der Vorlesung Investition und Finanzierung.

Bemerkungen:

Die Veranstaltung wird von Dipl.-Ök. Benjamin Bade geleitet. Bitte entnehmen Sie die Informationen zu Termin und Ort der Veranstaltung zu Beginn des Semesters der Homepage des IBF.

Link:

Homepage des Institutes

Finanzmärkte

Seminar: Empirische Kapitalmarktforschung (170507 / 70507)

BlockveranstaltungMursajew, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Bemerkungen:

Den Termin zur Vorbesprechung und Themenvergabe entnehmen Sie bitte der Homepage des Institutes.

Link:

Homepage des Institutes

Gäste- und Doktorandenkolloquium (Rösch) (170514 / 70514)

Do. 18:15 - 19:45 in I-063Rösch

Kreditpunkte:

0 (Kolloquium mit 2 SWS), Keine Prüfung

Link:

Homepage des Institutes

Kreditrisikomanagement (170521 / 70521)

Di. 10:00 - 11:30 in I-301Rösch

Kreditpunkte:

4 (Vorlesung mit 2 SWS), Klausur, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Inhalt:

Risikomanagement beschäftigt sich mit der Messung, Analyse, Bewertung und Steuerung zukünftiger unsicherer Ereignisse und damit mit einer der Hauptfragen der Betriebswirtschaftslehre überhaupt. Nach dem »Jahrzehnt des Marktrisikomanagements« in den neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts sind zu Beginn dieses Jahrzehnts nicht zuletzt aufgrund spektakulärer Unternehmenskrisen und steigender Insolvenzquoten Kreditrisiken immer mehr in den Vordergrund des Interesses der Bankenindustrie und der wissenschaftlichen Forschung gerückt und stellen heutzutage den größten Teil der Risiken eines Bankbetriebs dar. Die Vorlesung macht die Studierenden mit den wichtigsten Techniken der Messung, Analyse, Bewertung und Steuerung von Kreditrisiken bekannt. Dazu werden zunächst verschiedene Vorgehensweisen der kreditnehmerspezifischen Bonitätsanalyse (Kreditrating) diskutiert und verglichen. Anschließend wird im Rahmen der Portfoliobetrachtung die Problematik von Abhängigkeiten zwischen Kreditnehmern mit ihren Folgen für das Portfoliorisiko und den Value-at-Risk besprochen. Die wichtigsten Ansätze zur Preisbestimmung und neuere Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbriefung von Kreditrisiken (Kreditderivate) bilden den Gegenstand des folgenden Kapitels. Abschließend werden die aktuellen gesetzlichen Neuregelungen von Basel II bzw. der Solvabilitätsverordnung bzgl. der bankaufsichtlichen Regulierung von Kreditrisiken vorgestellt.

Literatur:

Die Angaben zur Literatur werden zu den einzelnen Kapiteln während der Veranstaltung bekannt gegeben.

Link:

Institutswebsite

Übung zum Kreditrisikomanagement (170522 / 70522)

Di. 18:15 - 19:45 in II-013Löhr

Kreditpunkte:

0 (Übung mit 2 SWS), Keine Prüfung

Inhalt:

Siehe Angaben zur Vorlesung »Kreditrisikomanagement«, Belegnr. 70521.

Literatur:

Siehe Angaben zur Vorlesung »Kreditrisikomanagement«, Belegnr. 70521.

Link:

Institutswebsite

Seminar: Liquiditätsmanagement in Kreditinstituten (170543 / 70543)

BlockveranstaltungFlesch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Inhalt:

Das Seminar wird von Dr. Johann Rudolf Flesch geleitet. Bitte entnehmen Sie die weiteren Informationen zum Inhalt, den Termin der Vorbesprechung und Themenvergabe der Homepage des IBF.

Link:

Institutswebsite

Virtuelles Tutorium zu Empirische Kapitalmarktforschung (170546 / 70546)

Mi. 16:15 - 17:45 in I-332Tutor

Kreditpunkte:

0 (Tutorium mit 2 SWS), Keine Prüfung

Inhalt:

Siehe 70507

Bemerkungen:

Die Veranstaltung wird von Dipl.-Math. Oec. Olga Mursajew geleitet.

Link:

Homepage des Instituts

Seminar Financial Modeling und Unternehmensbewertung (170547 / 70547)

BlockveranstaltungBade, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Bemerkungen:

Den Termin zur Vorbesprechung und Themenvergabe entnehmen Sie bitte der Homepage des Institutes.

Link:

Institutswebsite

Virtuelles Tutorium zu Financial Modeling und Unternehmensbewertung (170549 / 70549)

Do. 08:15 - 09:45 in I-332Tutor

Kreditpunkte:

0 (Tutorium mit 2 SWS), Keine Prüfung

Inhalt:

Siehe 70547 / 170549

Bemerkungen:

Die Veranstaltung wird von Dipl.-Ök. Benjamin Bade geleitet.

Link:

Homepage des Institutes

Hannover Finance Symposium (HFS) (170564 / 70564 / 71464 / 171464)

BlockveranstaltungBreitner, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Hausarbeit, Prüfer: Prof. Dr. Breitner

Inhalt:

Risikomanagement von Ausfall- und Marktpreis- und Liquiditätsrisiken - regionale, branchenspezifische und globale Bankenkrisen - Subprime-Krise - Finanzmarktturbulenzen - Finanzdienstleistungsaufsicht, z. B. Basel II bzw. Solvabilitätsverordnung - Mess-, Steuerungs-, Controlling- und Prognoseinstrumente, insbes. Theorien, Methoden, Verfahren, Software und Informationssysteme - Derivate und strukturierte Produkte - Computational Finance - IT-Compliance und IT-Governance sowie insbes. IT-Risikoprüfung - IT-Hochleistungsinfrastrukturen.

Literatur:

Ausführliche Folien der Referenten zum Download. Begleitende Literatur, die von den Dozenten während des Hannover Finance Symposiums (HFS) 2011 genannt wird.

Bemerkungen:

Das HFS 2011 gibt am 20. und 21. Januar 2011 im Leibnizhaus Studierenden die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Fach- und Führungskräften und Interessierten aus der Wissenschaft über aktuelle Entwicklungen in der Finanzwirtschaft zu informieren. Es besteht Gelegenheit, mit Praktikern über die Herausforderungen an moderne Finanzdienstleister zu diskutieren und über mögliche Praktika, gemeinsame Diplomarbeiten und Jobs für Absolventen zu sprechen. Vortragende sind sowohl namhafte Referenten aus der Praxis, als auch Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover. Das HFS 2011 ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Banken und Finanzierung (IBF) und des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IWI). Prüfungsleistung für Studierende (4 KP) ist eine Hausarbeit in Gruppen mit zwei bis drei Teilnehmern. Die Hausarbeitsthemen werden teils auch von den Referenten aus der Praxis vergeben und betreut. Die Hausarbeiten werden nach dem HFS Ende Januar 2011 vergeben. Weitere Angaben zur Veranstaltung finden Sie unter

Link:

Lehre Aktuell

Seminar: Corporate Governance (170567 / 70567 / 71667 / 171667)

BlockveranstaltungHakenes, Schlegel

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Hakenes

Inhalt:

Die Seminarinhalte sind im Stud.IP zu finden.

Bemerkungen:

Anmeldezeitraum ist der 01.07.2010 bis 23.07.2010, die Themenvergabe erfolgt am 30.07.2010. Das Blockseminar findet voraussichtlich Mitte Dezember statt.

Link:

Stud.IP

Geld und internationale Finanzwirtschaft

Seminar: Corporate Governance (171667 / 70567 / 71667 / 170567)

BlockveranstaltungHakenes, Schlegel

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Hakenes

Inhalt:

Die Seminarinhalte sind im Stud.IP zu finden.

Bemerkungen:

Anmeldezeitraum ist der 01.07.2010 bis 23.07.2010, die Themenvergabe erfolgt am 30.07.2010. Das Blockseminar findet voraussichtlich Mitte Dezember statt.

Link:

Stud.IP

Wirtschaftsinformatik

Hannover Finance Symposium (HFS) (171464 / 70564 / 71464 / 170564)

BlockveranstaltungBreitner, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Hausarbeit, Prüfer: Prof. Dr. Breitner

Inhalt:

Risikomanagement von Ausfall- und Marktpreis- und Liquiditätsrisiken - regionale, branchenspezifische und globale Bankenkrisen - Subprime-Krise - Finanzmarktturbulenzen - Finanzdienstleistungsaufsicht, z. B. Basel II bzw. Solvabilitätsverordnung - Mess-, Steuerungs-, Controlling- und Prognoseinstrumente, insbes. Theorien, Methoden, Verfahren, Software und Informationssysteme - Derivate und strukturierte Produkte - Computational Finance - IT-Compliance und IT-Governance sowie insbes. IT-Risikoprüfung - IT-Hochleistungsinfrastrukturen.

Literatur:

Ausführliche Folien der Referenten zum Download. Begleitende Literatur, die von den Dozenten während des Hannover Finance Symposiums (HFS) 2011 genannt wird.

Bemerkungen:

Das HFS 2011 gibt am 20. und 21. Januar 2011 im Leibnizhaus Studierenden die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Fach- und Führungskräften und Interessierten aus der Wissenschaft über aktuelle Entwicklungen in der Finanzwirtschaft zu informieren. Es besteht Gelegenheit, mit Praktikern über die Herausforderungen an moderne Finanzdienstleister zu diskutieren und über mögliche Praktika, gemeinsame Diplomarbeiten und Jobs für Absolventen zu sprechen. Vortragende sind sowohl namhafte Referenten aus der Praxis, als auch Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover. Das HFS 2011 ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Banken und Finanzierung (IBF) und des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IWI). Prüfungsleistung für Studierende (4 KP) ist eine Hausarbeit in Gruppen mit zwei bis drei Teilnehmern. Die Hausarbeitsthemen werden teils auch von den Referenten aus der Praxis vergeben und betreut. Die Hausarbeiten werden nach dem HFS Ende Januar 2011 vergeben. Weitere Angaben zur Veranstaltung finden Sie unter

Link:

Lehre Aktuell

Hauptstudium Fächergruppe A

Allgemeine BWL

Entscheidungstheorie (70216 / 173000)

Do. 16:15 - 17:45 (14-tägig) in I-401 Do. 18:15 - 19:45 (14-tägig) in I-401Rieck

Inhalt:

Literatur:

  • Eisenführ, F. und M. Weber (2003) Rationales Entscheiden, 4. Auflage Berlin.
  • Eisenführ, F., T. Langer und M. Weber (2001) Fallstudien zu rationalem Entscheiden, Berlin.
  • Ewert, R. und A. Wagenhofer (2008) Interne Unternehmensrechnung, 7. Auflage Berlin.
  • Klein, R., A. Scholl (2004) Planung und Entscheidung, München.
  • Laux, H. (2007) Entscheidungstheorie, 7. Auflage Berlin.
  • Laux, H. und F. Liermann (2005) Grundlagen der Organisation, 6. Auflage Berlin.
  • Neumann, K. und M. Morlock (2002) Operations Research, 2. Auflage München.

Bemerkungen:

Nachträgliche
Änderung vom 08.11.2010:

Die Veranstaltung findet 14-tägig statt.

Banken und Finanzierung

Seminar: Empirische Kapitalmarktforschung (70507 / 170507)

BlockveranstaltungMursajew, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Bemerkungen:

Den Termin zur Vorbesprechung und Themenvergabe entnehmen Sie bitte der Homepage des Institutes.

Link:

Homepage des Institutes

Gäste- und Doktorandenkolloquium (Rösch) (70514 / 170514)

Do. 18:15 - 19:45 in I-063Rösch

Kreditpunkte:

0 (Kolloquium mit 2 SWS), Keine Prüfung

Link:

Homepage des Institutes

Kreditrisikomanagement (70521 / 170521)

Di. 10:00 - 11:30 in I-301Rösch

Kreditpunkte:

4 (Vorlesung mit 2 SWS), Klausur, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Inhalt:

Risikomanagement beschäftigt sich mit der Messung, Analyse, Bewertung und Steuerung zukünftiger unsicherer Ereignisse und damit mit einer der Hauptfragen der Betriebswirtschaftslehre überhaupt. Nach dem »Jahrzehnt des Marktrisikomanagements« in den neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts sind zu Beginn dieses Jahrzehnts nicht zuletzt aufgrund spektakulärer Unternehmenskrisen und steigender Insolvenzquoten Kreditrisiken immer mehr in den Vordergrund des Interesses der Bankenindustrie und der wissenschaftlichen Forschung gerückt und stellen heutzutage den größten Teil der Risiken eines Bankbetriebs dar. Die Vorlesung macht die Studierenden mit den wichtigsten Techniken der Messung, Analyse, Bewertung und Steuerung von Kreditrisiken bekannt. Dazu werden zunächst verschiedene Vorgehensweisen der kreditnehmerspezifischen Bonitätsanalyse (Kreditrating) diskutiert und verglichen. Anschließend wird im Rahmen der Portfoliobetrachtung die Problematik von Abhängigkeiten zwischen Kreditnehmern mit ihren Folgen für das Portfoliorisiko und den Value-at-Risk besprochen. Die wichtigsten Ansätze zur Preisbestimmung und neuere Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbriefung von Kreditrisiken (Kreditderivate) bilden den Gegenstand des folgenden Kapitels. Abschließend werden die aktuellen gesetzlichen Neuregelungen von Basel II bzw. der Solvabilitätsverordnung bzgl. der bankaufsichtlichen Regulierung von Kreditrisiken vorgestellt.

Literatur:

Die Angaben zur Literatur werden zu den einzelnen Kapiteln während der Veranstaltung bekannt gegeben.

Link:

Institutswebsite

Übung zum Kreditrisikomanagement (70522 / 170522)

Di. 18:15 - 19:45 in II-013Löhr

Kreditpunkte:

0 (Übung mit 2 SWS), Keine Prüfung

Inhalt:

Siehe Angaben zur Vorlesung »Kreditrisikomanagement«, Belegnr. 70521.

Literatur:

Siehe Angaben zur Vorlesung »Kreditrisikomanagement«, Belegnr. 70521.

Link:

Institutswebsite

Seminar: Liquiditätsmanagement in Kreditinstituten (70543 / 170543)

BlockveranstaltungFlesch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Inhalt:

Das Seminar wird von Dr. Johann Rudolf Flesch geleitet. Bitte entnehmen Sie die weiteren Informationen zum Inhalt, den Termin der Vorbesprechung und Themenvergabe der Homepage des IBF.

Link:

Institutswebsite

Virtuelles Tutorium zu Empirische Kapitalmarktforschung (70546 / 170546)

Mi. 16:15 - 17:45 in I-332Tutor

Kreditpunkte:

0 (Tutorium mit 2 SWS), Keine Prüfung

Inhalt:

Siehe 70507

Bemerkungen:

Die Veranstaltung wird von Dipl.-Math. Oec. Olga Mursajew geleitet.

Link:

Homepage des Instituts

Seminar Financial Modeling und Unternehmensbewertung (70547 / 170547)

BlockveranstaltungBade, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Rösch

Bemerkungen:

Den Termin zur Vorbesprechung und Themenvergabe entnehmen Sie bitte der Homepage des Institutes.

Link:

Institutswebsite

Virtuelles Tutorium zu Financial Modeling und Unternehmensbewertung (70549 / 170549)

Do. 08:15 - 09:45 in I-332Tutor

Kreditpunkte:

0 (Tutorium mit 2 SWS), Keine Prüfung

Inhalt:

Siehe 70547 / 170549

Bemerkungen:

Die Veranstaltung wird von Dipl.-Ök. Benjamin Bade geleitet.

Link:

Homepage des Institutes

Hannover Finance Symposium (HFS) (70564 / 71464 / 170564 / 171464)

BlockveranstaltungBreitner, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Hausarbeit, Prüfer: Prof. Dr. Breitner

Inhalt:

Risikomanagement von Ausfall- und Marktpreis- und Liquiditätsrisiken - regionale, branchenspezifische und globale Bankenkrisen - Subprime-Krise - Finanzmarktturbulenzen - Finanzdienstleistungsaufsicht, z. B. Basel II bzw. Solvabilitätsverordnung - Mess-, Steuerungs-, Controlling- und Prognoseinstrumente, insbes. Theorien, Methoden, Verfahren, Software und Informationssysteme - Derivate und strukturierte Produkte - Computational Finance - IT-Compliance und IT-Governance sowie insbes. IT-Risikoprüfung - IT-Hochleistungsinfrastrukturen.

Literatur:

Ausführliche Folien der Referenten zum Download. Begleitende Literatur, die von den Dozenten während des Hannover Finance Symposiums (HFS) 2011 genannt wird.

Bemerkungen:

Das HFS 2011 gibt am 20. und 21. Januar 2011 im Leibnizhaus Studierenden die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Fach- und Führungskräften und Interessierten aus der Wissenschaft über aktuelle Entwicklungen in der Finanzwirtschaft zu informieren. Es besteht Gelegenheit, mit Praktikern über die Herausforderungen an moderne Finanzdienstleister zu diskutieren und über mögliche Praktika, gemeinsame Diplomarbeiten und Jobs für Absolventen zu sprechen. Vortragende sind sowohl namhafte Referenten aus der Praxis, als auch Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover. Das HFS 2011 ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Banken und Finanzierung (IBF) und des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IWI). Prüfungsleistung für Studierende (4 KP) ist eine Hausarbeit in Gruppen mit zwei bis drei Teilnehmern. Die Hausarbeitsthemen werden teils auch von den Referenten aus der Praxis vergeben und betreut. Die Hausarbeiten werden nach dem HFS Ende Januar 2011 vergeben. Weitere Angaben zur Veranstaltung finden Sie unter

Link:

Lehre Aktuell

Seminar: Corporate Governance (70567 / 71667 / 170567 / 171667)

BlockveranstaltungHakenes, Schlegel

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Hakenes

Inhalt:

Die Seminarinhalte sind im Stud.IP zu finden.

Bemerkungen:

Anmeldezeitraum ist der 01.07.2010 bis 23.07.2010, die Themenvergabe erfolgt am 30.07.2010. Das Blockseminar findet voraussichtlich Mitte Dezember statt.

Link:

Stud.IP

Risk Management (70568 / 72468 / 173320)

Di. 16:15 - 17:45 in I-401Rösch

Inhalt:

Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Risiken, denen Finanzinstitute ausgesetzt sind, sowie Instrumente zur Messung, Analyse und Steuerung dieser Risiken.

Literatur:

  • Hull, J.C. (2007) Risk Management and Financial Institutions, Pearson
  • Saunders, A., Cornett, M.M. (2007) Financial Institutions Management – A Risk Management Approach, 6th ed., McGraw-Hill

Link:

Homepage des Institutes

Tutorial Risk Management (70569 / 72469 / 173321)

Mi. 10:00 - 11:30 in II-013Tymchenko

Inhalt:

Siehe 70568 / 72468 / 173320.

Link:

Homepage des Institutes

Geld und Internationale Finanzwirtschaft

Seminar: Corporate Governance (71667 / 70567 / 170567 / 171667)

BlockveranstaltungHakenes, Schlegel

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Seminarleistung, Prüfer: Prof. Dr. Hakenes

Inhalt:

Die Seminarinhalte sind im Stud.IP zu finden.

Bemerkungen:

Anmeldezeitraum ist der 01.07.2010 bis 23.07.2010, die Themenvergabe erfolgt am 30.07.2010. Das Blockseminar findet voraussichtlich Mitte Dezember statt.

Link:

Stud.IP

Statistik

Risk Management (72468 / 70568 / 173320)

Di. 16:15 - 17:45 in I-401Rösch

Inhalt:

Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Risiken, denen Finanzinstitute ausgesetzt sind, sowie Instrumente zur Messung, Analyse und Steuerung dieser Risiken.

Literatur:

  • Hull, J.C. (2007) Risk Management and Financial Institutions, Pearson
  • Saunders, A., Cornett, M.M. (2007) Financial Institutions Management – A Risk Management Approach, 6th ed., McGraw-Hill

Link:

Homepage des Institutes

Tutorial Risk Management (72469 / 70569 / 173321)

Mi. 10:00 - 11:30 in II-013Tymchenko

Inhalt:

Siehe 70568 / 72468 / 173320.

Link:

Homepage des Institutes

Wirtschaftsinformatik

Hannover Finance Symposium (HFS) (71464 / 70564 / 170564 / 171464)

BlockveranstaltungBreitner, Rösch

Kreditpunkte:

4 (Seminar mit 2 SWS), Hausarbeit, Prüfer: Prof. Dr. Breitner

Inhalt:

Risikomanagement von Ausfall- und Marktpreis- und Liquiditätsrisiken - regionale, branchenspezifische und globale Bankenkrisen - Subprime-Krise - Finanzmarktturbulenzen - Finanzdienstleistungsaufsicht, z. B. Basel II bzw. Solvabilitätsverordnung - Mess-, Steuerungs-, Controlling- und Prognoseinstrumente, insbes. Theorien, Methoden, Verfahren, Software und Informationssysteme - Derivate und strukturierte Produkte - Computational Finance - IT-Compliance und IT-Governance sowie insbes. IT-Risikoprüfung - IT-Hochleistungsinfrastrukturen.

Literatur:

Ausführliche Folien der Referenten zum Download. Begleitende Literatur, die von den Dozenten während des Hannover Finance Symposiums (HFS) 2011 genannt wird.

Bemerkungen:

Das HFS 2011 gibt am 20. und 21. Januar 2011 im Leibnizhaus Studierenden die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Fach- und Führungskräften und Interessierten aus der Wissenschaft über aktuelle Entwicklungen in der Finanzwirtschaft zu informieren. Es besteht Gelegenheit, mit Praktikern über die Herausforderungen an moderne Finanzdienstleister zu diskutieren und über mögliche Praktika, gemeinsame Diplomarbeiten und Jobs für Absolventen zu sprechen. Vortragende sind sowohl namhafte Referenten aus der Praxis, als auch Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der Leibniz Universität Hannover. Das HFS 2011 ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Banken und Finanzierung (IBF) und des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IWI). Prüfungsleistung für Studierende (4 KP) ist eine Hausarbeit in Gruppen mit zwei bis drei Teilnehmern. Die Hausarbeitsthemen werden teils auch von den Referenten aus der Praxis vergeben und betreut. Die Hausarbeiten werden nach dem HFS Ende Januar 2011 vergeben. Weitere Angaben zur Veranstaltung finden Sie unter

Link:

Lehre Aktuell

Promotionsstudium

Finance (77004)

Di. 10:00 - 11:30 in I-112Hakenes

Inhalt:

The past twenty years have seen great theoretical and empirical advances in the field of corporate finance. Whereas, once the subject addressed mainly the financing of corporations - equity, debt, and valuation - today it also embraces crucial issues of governance, liquidity, risk management, relationships between banks and corporations, and the macroeconomic impact of corporations. However, this progress has left in its wake a jumbled array of concepts and models that students are often hard put to make sense of. Based on the book by Jean Tirole, this course aims to lay a sound theoretical foundation in corporate finance, and to bring doctoral and graduate students to the fringe of current research.

Literatur:

Tirole, J. (2006) »The Theory of Corporate Finance«, Princeton University Press.

Forschungsveranstaltungen

Finance-Seminar (77782)

Mi. 14:15 - 15:45 in I-063Breitner, Frey, Hakenes, Menkhoff, Rösch, Sibbertsen

Kreditpunkte:

0 (Seminar mit 2 SWS), Keine Prüfung

Master

Methodenmodul

Entscheidungstheorie (173000 / 70216)

Do. 16:15 - 17:45 (14-tägig) in I-401 Do. 18:15 - 19:45 (14-tägig) in I-401Rieck

Inhalt:

Literatur:

  • Eisenführ, F. und M. Weber (2003) Rationales Entscheiden, 4. Auflage Berlin.
  • Eisenführ, F., T. Langer und M. Weber (2001) Fallstudien zu rationalem Entscheiden, Berlin.
  • Ewert, R. und A. Wagenhofer (2008) Interne Unternehmensrechnung, 7. Auflage Berlin.
  • Klein, R., A. Scholl (2004) Planung und Entscheidung, München.
  • Laux, H. (2007) Entscheidungstheorie, 7. Auflage Berlin.
  • Laux, H. und F. Liermann (2005) Grundlagen der Organisation, 6. Auflage Berlin.
  • Neumann, K. und M. Morlock (2002) Operations Research, 2. Auflage München.

Bemerkungen:

Nachträgliche
Änderung vom 08.11.2010:

Die Veranstaltung findet 14-tägig statt.

Major: Finance

Risk Management (173320 / 70568 / 72468)

Di. 16:15 - 17:45 in I-401Rösch

Inhalt:

Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Risiken, denen Finanzinstitute ausgesetzt sind, sowie Instrumente zur Messung, Analyse und Steuerung dieser Risiken.

Literatur:

  • Hull, J.C. (2007) Risk Management and Financial Institutions, Pearson
  • Saunders, A., Cornett, M.M. (2007) Financial Institutions Management – A Risk Management Approach, 6th ed., McGraw-Hill

Link:

Homepage des Institutes

Tutorial Risk Management (173321 / 70569 / 72469)

Mi. 10:00 - 11:30 in II-013Tymchenko

Inhalt:

Siehe 70568 / 72468 / 173320.

Link:

Homepage des Institutes

Financial Management

Risk Management (173320 / 70568 / 72468)

Di. 16:15 - 17:45 in I-401Rösch

Inhalt:

Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Risiken, denen Finanzinstitute ausgesetzt sind, sowie Instrumente zur Messung, Analyse und Steuerung dieser Risiken.

Literatur:

  • Hull, J.C. (2007) Risk Management and Financial Institutions, Pearson
  • Saunders, A., Cornett, M.M. (2007) Financial Institutions Management – A Risk Management Approach, 6th ed., McGraw-Hill

Link:

Homepage des Institutes

Tutorial Risk Management (173321 / 70569 / 72469)

Mi. 10:00 - 11:30 in II-013Tymchenko

Inhalt:

Siehe 70568 / 72468 / 173320.

Link:

Homepage des Institutes